Wiederaufnahme Übungsdienst

Nach achtwöchiger Pause aufgrund der Covid – 19 Pandemie, während der wir ausschließlich den Einsatzdienst leisteten, fand gestern Abend der erste Übungsdienst am Feuerwehrhaus statt.

Um einen für alle Kameraden sicheren Dienstbetrieb zu gewährleisten, wurden in Abstimmung mit der Gemeinde Hagen, diverse Sicherheits,- und Hygienemaßnahmen erarbeitet.
Bis auf weiteres finden unsere Übungsdienste in zwei Gruppen in gleichbleibender Zusammensetzung statt. Eine Gruppe ist in Zukunft Montags am Feuerwehrhaus, die jeweils andere am Dienstagabend.

Wir freuen uns, unter Berücksichtigung aller nötigen Maßnahmen, wieder regelmäßig Üben zu können.

Ihr seht ein paar Bilder vom gestrigen Abend, der unter dem Motto „Spiel & Spaß“ stand. Hierbei ging es darum die Räder, an einem als Übungsobjekt zur Verfügung stehenden PKW, mit Zuhilfenahme aller Geräte des LF 16/12 und des GW-Z zu wechseln. – Schwierigkeit, die Räder durften dabei nicht mit den Händen berührt werden und nicht auf den Boden kommen.

Text: J. Schmidt
Bilder: T. Kriege

 

Abgesagt und verschoben

Leider müssen wir Euch mitteilen, dass die geplante Nacht der offenen Tür der Feuerwehr Hagen zum geplanten Zeitpunkt aufgrund der Corona Pandemie nicht stattfinden kann!

Gerne hätten wir Euch eine tolle Veranstaltung mit spannenden Einblicken in die Arbeit der Feuerwehr, interessanten Vorträgen und einer schönen Party geboten, doch leider lassen die Umstände das zur Zeit nicht zu.

Wir werden die Nacht der offenen Tür, in die wir bereits sehr viel Arbeit und Planung gesteckt haben, zu einem späteren Zeitpunkt nachholen und Euch sobald es einen neuen Termin gibt, sofort darüber informieren!

Eure Freiwillige Feuerwehr Hagen, Ortsfeuerwehr Hagen.

J. Schmidt

 

Neuer MTW

Fünftes Fahrzeug für die Ortsfeuerwehr Hagen!

Seit ein paar Wochen befindet sich mit unserem Manschaftstransportwagen ( MTW ) nun das fünfte Fahrzeug in unserem Fuhrpark.

Hierbei handelt es sich um einen gebrauchten Volkswagen T5.
Vor unserem Erwerb über einen Zwischenhändler für Feuerwehrfahrzeuge war unser MTW bereits bei einer Feuerwehr in den Niederlanden im Einsatz.

Das Fahrzeug wurde nun beklebt und mit der deutschen Funktechnik ausgestattet.

Der MTW fungiert im Einsatzdienst in erster Linie als Zubringer Fahrzeug für die Kameraden zur Einsatzstelle und rückt in der Regel als letztes aus. Da der Wagen über eine Anhängerkupplung verfügt, agiert er auch als Zugfahrzeug für unseren Anhänger, was unseren ELW der bisher hierfür vorgesehen war deutlich entlastet. Außerdem werden wir den MTW bei Wiederaufnahme des Lehrgangs – und Ausbildungsbetriebes für Fahrten der Kameraden für Fortbildungen und Lehrgänge nutzen.

Wir freuen uns sehr über die Anschaffung, und heißen unseren 23-17-10 herzlich Willkommen!

Text : J.Schmidt
Bilder : H. Klumpe

 

Brandschutzerziehung

Heute besuchten uns die Klassen 3a bis 3d der Grundschule im Feuerwehrhaus.
5 Kameraden hielten einen Brandschutz Erziehungsvortrag und zeigten den interessierten Kindern unsere Fahrzeuge und Technik.
Wir berichteten über das absetzen eines Notrufes und das Verhalten im Brandfall.

Wir möchten uns bei Euch liebe Kinder für das schöne Bild und die leckere Schokolade ( die ist schnell weg ) herzlich bedanken!
Es war schön mit Euch & bis zum nächsten Mal.

 

Mitgliederversammlung

Heute Abend fand unsere Jahresmitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr statt.
Diese Veranstaltung bietet eine gute Gelegenheit, sachlich auf das vergangene Jahr 2019 zurückzublicken.
Auch wird dieser besondere Anlass dafür genutzt, besondere Ehrungen vorzunehmen. Hierbei besonders zu erwähnen sind 2 Kameraden mit jeweils 70 bzw. 75 jähriger Mitgliedschaft. Eine wirklich bemerkens- und ehrenwerte Leistung der Kameraden.
Des weiteren zeichnen wir jedes Jahr eine*n Kamerad*in für eine besonders hervorragende Leistung im vergangen Jahr aus. Diese Auszeichnung ging dieses Jahr an Lukas Altevogt.
Von hier aus noch mal herzlichen Glückwunsch an alle Geehrten.

 

 

 

Neue Helme

Neben unseren Fahrzeugen und der technischen Ausrüstung, wird natürlich auch unsere persönliche Schutzausrüstung für den Einsatz und Übungsdienst regelmäßig erneuert.
In diesem Jahr bekommt die Ortsfeuerwehr Hagen neue Helme. Nach ca. sechsmonatiger Testphase, in der wir verschiedene Helme ausprobiert haben, fiel die Wahl auf den Helm vom Typ F300 der Firma Schuberth.
Als erstes wurden unsere Atemschutzgeräteträger mit den neuen Modellen ausgestattet. Die neuen Helme zeichnen sich durch Ihr deutlich leichteres Gewicht und den besseren Tragekomfort im Vergleich mit den alten Helmen aus.