Datum: 3. September 2020 
Alarmzeit: 8:48 Uhr 
Alarmierungsart: DME (Digitaler Meldeempfänger) 
Art: Technische Hilfeleistung  
Einsatzort: Johann Spratte Weg 
Einsatzleiter: S.Stromann 
Fahrzeuge: Tanklöschfahrzeug, Löschgruppenfahrzeug 16/12, Gerätewagen GW-Z, Einsatzleitwagen ELW, MTW 


Einsatzbericht:

Alarm
TH_U_Rettungsdienst
3.9.2020 8:47 Uhr
Einsatzort: Johann Spratte Weg
Einsatzleiter: S. Stromann
Fahrzeuge: TLF3000, LF16/12, ELW, GW-Z, MTW
Heute Morgen wurden wir zu einem schweren Arbeitsunfall alarmiert.
Auf einer Baustelle war ein Sattelzug beim entladen vollständig auf die Seite gekippt. Bei unserem Eintreffen, befand sich der Fahrer noch in der Kabine und wurde vom Rettungsdienst betreut. Der anwesende Notarzt ordnete eine patientenschonende Rettung an.
Hierfür wurde von den Besatzungen des GW und des LF das komplette Dach der Zugmaschine entfernt. Währenddessen stellte die Besatzung des TLF und des MTW den Brandschutz sicher und verschloss Leckagen an der Zugmaschine, aus denen mehrere Betriebsstoffe austraten.
Nach erfolgreichem entfernen des Daches, unterstützten wir den Rettungsdienst beim Transport des Fahrers in den RTW.
Im Anschluss kümmerten wir uns um die Leckagen und die daraus ausgetretenen Betriebsstoffe.
Die Bergung des LKW wurde im Anschluss durch eine Fachfirma vollzogen, sodass wir nach knapp 3 Stunden wieder einsatzbereit im Feuerwehrhaus waren.
Text: J. Schmidt
Bilder: Feuerwehr Hagen / David Poggemann NWM