Dieser Bericht wurde 3784 mal gelesen

Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Kurzbericht: Verkehrsunfall, eingeklemmte Person
Einsatzort: Hagen, Hüttenstraße
Alarmierung der Feuerwehr Hagen : Alarmierung per Funkmeldeempfänger

am 19.02.2018 um 10:29 Uhr

Einsatzleiter: H.-J. Wöhrmann
Fahrzeuge am Einsatzort: TLF 16/25 GW-Z ELW 1
alarmierte Einheiten:

Einsatzbericht:

In Altenhagen auf der Hüttenstraße ist am Montagvormittag ein Autofahrer schwer verletzt worden. Er war mit seinem PKW in Höhe der Abzweigung Heggestraße gegen einen Baum geprallt, das Fahrzeug geriet dabei in Brand. Gegen 10.30 Uhr war der PKW Fahrer mit seinem Ford aus bislang ungeklärter Ursache aus Georgsmarienhütte kommend nach rechts von der Hüttenstraße gefahren. Das Cabrio pralle nahezu ungebremst gegen einen Baum und fing Feuer. Eine Gruppe Hagener Feuerwehrmänner war gerade für eine Besprechung vom Feuerwehrhaus losgefahren. Sie waren sofort nach der Alarmierung vor Ort und konnten den Fahrer aus dem Wrack befreien. Der Verletzte wurde vom DRK Rettungsdienst versorgt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber Christoph Westfalen in ein Osnabrücker Krankenhaus geflogen. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Hüttenstraße bis 12:00 Uhr voll gesperrt.

Technische Hilfeleistung vom 19.02.2018  |  (C) Feuerwehr Hagen (2018)Technische Hilfeleistung vom 19.02.2018  |  (C) Feuerwehr Hagen (2018)Technische Hilfeleistung vom 19.02.2018  |  (C) Feuerwehr Hagen (2018)Technische Hilfeleistung vom 19.02.2018  |  (C) Feuerwehr Hagen (2018)
ungefährer Einsatzort: